Wortendungen (Tipp):

Nach mehreren Endungen suchen

Um nach der Endung "ichten" und "ieben" gleichzeitig zu suchen,
die Endungen mit einem Leerzeichen trennen:
ichten ieben

Eine Endung auschliessen

Um nach der Endung "ichten" zu suchen; "lichten" aber auszu-
schliessen, bei der auszuschliessenden Endung ein Minus vorstellen:
ichten -lichten
select
LinkButton
 
Endung/Begriff:
select
LinkButton

 

Der 11.September (Andere Gedichte)

Wenn er durch die New Yorker Straßen zieht,
und niemand zu ihm hinsieht,
den kleinen Kindern die Augen verdeckt werden,
weiß er, dass er anders ist als die anderen.
Er wird überall benachteiligt – hat keine Rechte,
ich sah ihn, wie er seine letzten Tränen wegwischte.

Dass er überhaupt noch lebt ist ein Wunder,
dennoch wirkt immer ungesunder.
Der Verlust seiner Eltern ist hart für ihn,
damals ein Licht auf ihn runter schien.
Seine Mutter aus dem Fenster sprang,
sein Vater elendig verbrand.

Der 11. September 2001 – der grausamste Tag in seinem Leben,
Es kommt ihm immer wieder vor, als war es erst grad eben.
Er saß an der Eisdiele und aß sein Eis,
Plötzlich wurde um ihm rum alles weiß.
Das 1. Flugzeug war hinein geflogen.
Das 2. nicht lange auf sich warten ließ,
viele waren zu dem Zeitpunkt schon im Paradies.
Die Tower nach einander einstürzten,
immer mehr Menschen sich aus den Fenstern stürzten.

Bin Laden sich nun immer noch versteckt,
er hat bestimmt schon wieder etwas ausgeheckt.
Die ganze Welt ist hinter ihm her – doch niemand kann ihn finden,
viele Soldaten denken sich bei ihm in der nähe zu befinden.
Bin Laden ist der Herrscher der großen dunklen Macht,
Niemand kann ihn finden ; tappen im dunklen als wäre Nacht.

Eingetragen am 23.01.2012 22:41:55 von iloveswitzerland
Autor: Adriean
Quelle: Eigenes Gedicht
Weitere Informationen unter: http://www.iiloveswiitzerland.blogspot.com/search/label/Gedichte



Bitte anmelden oder registrieren


Register
Forgot Password?